SOCIAL MEDIA & E-LEARNING

Fehlermeldung

  • Strict warning: Only variables should be passed by reference in captcha_get_form_id_setting() (Zeile 74 von /homepages/42/d41583527/htdocs/ebusiness-lotse/profiles/openpublish/modules/contrib/captcha/captcha.inc).
  • Strict warning: Only variables should be passed by reference in captcha_get_form_id_setting() (Zeile 74 von /homepages/42/d41583527/htdocs/ebusiness-lotse/profiles/openpublish/modules/contrib/captcha/captcha.inc).
Zeige 121 - 140 von 172:

Schon traditionell ist der September der Monat in welchem aktuelle E-Learning Trends intensiv diskutiert werden. So finden im September einerseits verschiedene wissenschaftliche Tagungen und andererseits Veranstaltungen unter Einbezug von Praktikern statt. Über beides wollen wir in diesem Blogpost berichten.

Creative Common ist eine gemeinnützige Organisation (gegründet im Jahr 2001), die verschiedene Standard-Lizenzverträge anbietet, mit denen Gestalter oder Autoren der Öffentlichkeit Nutzungsrechte an ihren Texten, Fotos oder anderen Werken einräumen. Was Sie bei Creative Commons beachten müssen und welche Lizenzformen es gibt, zeigt Ihnen die folgende Infografik. Zu Beginn des Herbstes veröffentlichen der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) und die Creditreform Boniversum GmbH (Boniversum) die aktuellen Ergebnisse einer in diesem Sommer zum dritten Mal gemeinsam durchgeführten Verbraucherbefragung zum Themenfeld „Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel“. XING ist stärkstes deutsches Netzwerk.

Von der Bayerischen Landesstelle für neue Medien gibt es eine hochspannende Studie zur Meinungsbildung via Medien. Weniger als die Hälfte der deutschen Handwerksbetriebe sind im Internet vertreten und haben somit Nachholbedarf. Die Süddeutsche Zeitung befragt Experten und gibt einen ersten Einblick in die Thematik des Social Media Recruitings. Eine Studie behauptet, dass sich der Service von Unternehmen an Kunden über die sozialen Netze richtig lohnt. Einblicke in die Social-Media-Strategie und Dos und Don’ts der Stieglbrauerei gibt Jochen Hencke im Interview mit Social Secrets. Eine Journalistin des Handelsblatts hat sich die Social-Media-Nutzung der Parteien unmittelbar nach den Wahlergebnissen angesehen und ausgewertet

Eine Studie der Universitäten Edinburgh und Glasgow fand beispielsweise heraus, dass Twitter im Verbreiten von Sportnachrichten, Naturkatastrophen und politischen Diskussionen wesentlich schneller ist als herkömmliche Nachrichtendienste. Die Universität Kassel hat nun im Rahmen eines EU-Projekts zu Open Innovation ein Handbuch veröffentlicht, das sich speziell an kleine und mittelständische Unternehmen wendet, die die Lead User Methode einsetzen möchten: Lead User Handbook for SME. A Guidebook for Practioniers and Facilitators. Der Pressesprecher diskutiert in einem anregenden Artikel die Zukunft der PR und der Kommunikationstrategie.

Im ersten Halbjahr 2013 haben wir rund 50 Unternehmer aus der Region Südhessen/Rhein-Main befragt, wie sie die Zukunft von Social Media für ihr Unternehmen und ihre Branche einschätzen. Zusätzlich haben wir die Meinung einiger Experten eingeholt.

Das Social Media Barometer zeigt, wie Unternehmen in der Region Südhessen Social Media in ihrer Kommunikation nutzen, welche Ziele sie damit verbinden und welche Gründe dagegen sprechen.

Eine Studie der Universität St. Gallen ergab, dass es vor allem an fehlenden Messverfahren liegt, dass die Erfolge bei Social Media schwer nachweisbar sind. Neben den Fähigkeiten interessante Themen zu identifizieren und gute Artikel zu schreiben, beschreibt Sten Franke im ethority Blog fünf weitere wichtige Eigenschaften, die Community Manager mitbringen sollten. Social Media Today gibt Tipps, wie Sie Ihre Marketing-E-Mails so gestalten, dass sie nicht im Spam-Ordner landen. Laut einer Studie von Beck et. al Services ist den Mitarbeitern, zu wenig Lernen am Arbeitsplatz möglich.

L3T 2.0 bezeichnet zunächst einmal die 2. Auflage des frei verfügbaren Lehrbuchs zum Lehren und Lernen mit neuen Technologien. Als solches umfasst es mehr als 50 Kapitel zu verschiedenen Aspekten des E-Learnings. Diese reichen von einer Einführung über die Betrachtung der genutzten Technolgien und pädagogischen Konzepte bis hin zu Beispielen für die Nutzung von Lernmedien in verschiedenen Disziplinen. Für die Leser unseres Blogs dürfte insbesondere das Kapitel Webbasiertes Lernen in Unternehmen - Entscheider/innen, Zielgruppen, Lernformen und Erfolgsfaktoren von Interesse sein. Alle Kapitel des Lehrbuchs sind im Web frei verfügbar. Das Buch bzw. individuelle zusammengestellte Artikel des Buches können auch als print-on-demand Buch bestellt werden.

Viele Twitter-User sind sich noch unsicher beim Einsatz von Hashtags, dieser Artikel wird Ihnen helfen. Facebook hat eine neue Version des Seitenmanagers für iOS und Android entwickelt und verbessert damit die mobile Administration. Die Agentur 360PR hat eine Infografik zum Thema Shitstorm-Management erstellt. In acht Schritten wird erklärt, wie man sich verhalten sollte, wenn ein „Shitstorm“ über das eigene Unternehmen hereinbricht.

Von Ende September bis November findet „der große deutsche Management 2.0 MOOC" statt. In diesem Online-Kurs können Sie lernen welche neuen Herausforderungen Unternehmen erwarten und wie sie diesen begegnen können. Der Kurs wird organisiert von der Cogneon GmbH mit Sitz in Nürnberg.
Ein MOOC ist ein spezieller Onlinekurs mit sehr vielen Teilnehmern.

Schon seit Ende des letzten Monats hat Facebook die Embedded Posts eingeführt. Der neue Leitspruch bei Content-Strategy lautet: „Content ist nicht mehr King, Content ist Gott“. Björn Tantau gibt auf t3n.de nützliche Tipps für guten Content. Die Engagement-Rate von McDonalds und Co. auf Facebook sinkt.

Das Trust Barometer 2013 der PR-Agentur Edelmann zeigt, dass 60 % der Internetnutzer News und Informationen, die in traditionellen Medien veröffentlich werden, mehr Glauben schenken. Laut einer Analyse von Similar Web gilt Facebook auch als das dominierende soziale Netzwerk in Deutschland. Es gibt neue Features für Facebook-Orte.

Eine Studie von Fanpage Karma hat ergeben, dass der sogenannte Page Performance Index (PPI), der aus den Likes, Comments und Shares eines Facebook Posts und der relativen Anzahl der Fans der Seite errechnet wird, die aussagekräftigste und relevanteste Kennzahl ist. Die Lead-Generierung spielt im Social Media Marketing eine große Rolle. Eine Infografik von Wishpond zeigt auf, wie wichtig soziale Netzwerke wie Facebook und Co. für die Gewinnung neuer Kunden sein können. Wisemetrics hat die Halbwertszeit von Facebook Posts untersucht und Werte für Interaktionen, Impressions und Reichweite ermittelt.

Eine repräsentative Befragung des Hightech-Verbandes BITKOM zeigt, dass soziale Netzwerke auch für ältere Menschen zunehmend interessanter werden. Der Internetdienst socialbakers.com führt jährlich ein Ranking der Unternehmen mit dem besten Kundensupport in Social Media. Die Unternehmen, die hierbei mit die besten Ergebnisse erzielen wurden nun über ihre Arbeitsweise befragt. Eine Studie der Alimeter Group hat ergeben, dass im Jahr 2012 Unternehmen mit über 1.000 Mitarbeitern zwischen 20 und 37 Prozent ihres gesamten Social Media Budgets in den Aufbau interner Social-Media-Strukturen investiert haben. Senior Manager Inbound-Marketing der Hamburger Agentur Testroom Björn Tantau erklärt in einem Artikel auf t3n.de, wie Corporate Blogs Vorteile bieten.

In einer Infografik der Agentur Edge Media wird gezeigt, wie Inhalte einer Marke in sozialen Netzwerken aufbereitet werden sollten. Die eBusiness-Lotsen aus dem Emsland haben auf socialmedia-lotse.de ein Nachschlagewerk zu Themen rund um Social Media erstellt. Die Studie „SEO, SEA und Social Media bei deutschen Online-Shops 2013“ von aufgesang und searchmetrics hat 178 der größten deutsche Online-Shops hinsichtlich SEO, SEA und Social Media untersucht. Was tun wenn die eigene Website einem Hackerangriff ausgesetzt worden ist? Google bietet eine Anleitung für Seitenbetreiber, die in acht Schritten durch den Wiederherstellungsprozess führt.

Google-Places für KMU ist ein wichtiger Faktor in Sachen Suchmaschinenoptimierung. Eric Kubitz, Geschäftsführer der Contentmanufaktur GmbH, erklärt in einem Artikel auf t3n.de was die Probleme und Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung für Kleinunternehmer und Freiberufler sind. In ihrer W3B-Studie untersuchen Fittkau & Maaß Consulting jährlich Internettrends und erheben Auswertungen über Websites und deren Besucher. Die Rechtsanwaltskanzlei Schwenke stellte auf ihrer Website kostenlos einen Muster-Datenschutz Generator zur Verfügung. Die Hashtag-Funktion auf Facebook ist noch recht neu und auch das soziale Netzwerk selbst ist noch mit der Ausarbeitung dieses Features beschäftigt. Wer den Facebook-Hashtag für sein Unternehmen nutzen möchte, sollte diese 6 Hinweise beachten.

Anfang Juni war eBusiness-Lotse Projektleiter Thomas Pleil auf einer Veranstaltung der IHK Darmstadt. Vor rund 200 Unternehmern diskutierte er mit Brigitte Zypries und Gunnar Bender von Facebook Deutschland über Chancen und Risiken von Facebook.

Laut einer BITKOM-Studie nutzen 37% der Unternehmen Social Media zur Mitarbeiterkommunikation. Nur Xing hält sich unter den deutschen Sozialen Netzwerken. Kleine Onlineshops sind laut Bundesverband des deutschen Versandhandelsauf auf Erfolgskurs. Texte können in Facebook-Titelbildern integriert werden. Der Administrationsbereich von Facebook-Seiten wurde überarbeitet.

Die Agentur JOM Jäschke Operational Media hat in einer Studie die Newsletter von 35 Unternehmen aus sechs Branchen auf ihre Nutzerfreundlichkeit untersucht. Firmenlogos sollen in die Google-Suche integriert werden können. Viele große Unternehmen haben tausende von „Fans“ auf Facebook. Syncapse.com hat sich nun mit der Frage beschäftigt, warum Nutzer Fans von Unternehmensseiten werden.

Dies ist ein Video der Eindrücke der Besucher des Content-Strategy-Camps.

Seiten