SOCIAL MEDIA & E-LEARNING

Fehlermeldung

  • Strict warning: Only variables should be passed by reference in captcha_get_form_id_setting() (Zeile 74 von /homepages/42/d41583527/htdocs/ebusiness-lotse/profiles/openpublish/modules/contrib/captcha/captcha.inc).
  • Strict warning: Only variables should be passed by reference in captcha_get_form_id_setting() (Zeile 74 von /homepages/42/d41583527/htdocs/ebusiness-lotse/profiles/openpublish/modules/contrib/captcha/captcha.inc).
Zeige 1 - 13 von 13:

Alteingesessene regionale Unternehmer kennen das noch so: Soll die Öffentlichkeit auf ein Thema oder Angebot eines Unternehmens aufmerksam werden, wird eine Pressemitteilung herausgegeben, die mit etwas Glück und ausreichender Relevanz abgedruckt wird. Die Folge: In der Region wurden potenzielle Kunden auf das Unternehmen aufmerksam. Doch dieser Prozess hat in den letzten Jahren an Wirkung verloren. Ein Grund: Seit Jahren gehen die Leserzahlen vieler Lokalzeitungen zurück, gleichzeitig verlagern sich Aufmerksamkeit und Anzeigen ins Internet und in Kostenlos-Zeitungen. Die Folge: Der traditionelle Journalismus wird geschwächt.

Unsere Zusammenfassung der Veranstaltung "Social Media für das Handwerk" mit der Handwerkskammer Frankfurt Rhein-Main.

Seit Mittwoch laufen die Social-Media-Dienste heiß - Facebook hat den privaten Messenger-Dienst "What's App" für schlappe 19 Milliarden Dollar gekauft. Für das laufende Jahr wird dem Online-Handel in Deutschland ein Wachstum um weitere 25% prognostiziert. Ein aktuelles Info-Video warnt davor bei Facebook Werbung zu schalten ohne die Zielgruppe genau zu kennen. Der ehemalige IBM-Mitarbeiter und nun hauptberufliche "Freigeist" Gunter Dueck gibt dem Haufe Online-Magazin ein lesenswertes Interview zum Thema "Digitalisierung"

In seinem Blog "malerische-wohnideen.de" erklärt Volker Geyer ausführlich und anschaulich anhand von vier Beispielen direkt aus dem Arbeitsalltag, wie er das Internet für "Empfehlungsmarketing" nutzt. Kommunikationsprofi Christa Goede erklärt in einem zweiteiligen Artikel, welche Tricks und Kniffe es für mehr Interaktion auf Facebook gibt, um aus Zuschauern aktive Teilnehmer zu machen. Jan Eggers, Social-Media-Manager vom HR, gibt in einem Interview Einblick in seinen Arbeitsalltag und erklärt, welche Qualifikationen ein guter Social-Media-Manager mitbringen sollte.Eine Konditorin stellt ihr Modell der erfolgreichen Kundenakquise über Facebook vor. Eine forsa Studie beleuchtet, dass die Weiterbildungsmöglichkeiten, die ein Unternehmen bietet, für Mitarbeiter zunehmend wichtiger werden.

Wer nach Orientierung sucht, schaut gerne mal bei den Kollegen, was die so machen. In unserer Rubrik „Von Unternehmern lernen“ finden Sie schon gute Beispiele, was man in der Onlinekommunikation alles machen kann. Viele Unternehmen sind auf der Suche nach gut qualifiziertem Nachwuchs – gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist es eine Herausforderung sich im Schatten von großen Konzernen als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren. Lohnt sich Social Media für KMU? Ja, sagt Wissenschaftler Kurt Imhof auf der Fachtagung für Online-Kommunikation #onkomm13, weil KMU regional verankert sind – ganz genauso wie ihre Kunden und Zielgruppen.

Volker Geyer berichtet in einem Interview über seinen Erfolg mit Social Media. -

Das Handwerk und die Online-Welt haben sich noch nicht so richtig gefunden. Eine kürzlich veröffentliche Studie bescheinigt, dass weniger als die Hälfte der deutschen Handwerksbetriebe im Internet vertreten sind. Dabei suchen 80% der 18-39-Jährigen im Internet nach Infos zu Handwerksthemen. Größtes Problem: Fehlendes Personal und keine finanziellen Ressourcen. Jemand der rausgefunden hat, wie’s geht, ist Volker Geyer von „Malerische Wohnideen“. Einen großen Teil seiner Kunden gewinnt er mittlerweile durch Webseite, Blog und Social-Media-Kanäle. Mit Herrn Geyer sprechen wir über seine Kommunikationsstrategie.

Von der Bayerischen Landesstelle für neue Medien gibt es eine hochspannende Studie zur Meinungsbildung via Medien. Weniger als die Hälfte der deutschen Handwerksbetriebe sind im Internet vertreten und haben somit Nachholbedarf. Die Süddeutsche Zeitung befragt Experten und gibt einen ersten Einblick in die Thematik des Social Media Recruitings. Eine Studie behauptet, dass sich der Service von Unternehmen an Kunden über die sozialen Netze richtig lohnt. Einblicke in die Social-Media-Strategie und Dos und Don’ts der Stieglbrauerei gibt Jochen Hencke im Interview mit Social Secrets. Eine Journalistin des Handelsblatts hat sich die Social-Media-Nutzung der Parteien unmittelbar nach den Wahlergebnissen angesehen und ausgewertet

Die Schreinerei Luther ist ein regionaler Schreinerbetrieb aus Darmstadt. Seit einiger Zeit versucht sich die Schreinerei auch in Social-Media-Kanälen, insbesondere Facebook und YouTube. Das neuste Video zeigt den Innenausbau einer Villa über ein Jahr, im Zeitraffer zusammengefasst in vier Minuten. Der kurze Film wurde nun sogar vom Handwerk-Magazin als "bester Image-Clip" ausgezeichnet.

In diesem Monat sprechen wir mit der Pressesprecherin der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, Patricia C. Borna, über die Bedeutung von Online-Kommunikation und Social Media für das Handwerk.

Die Videos zu unserer Auftaktveranstaltung sind nun online. Für alle Daheimgebliebenen und die, die sich die ein oder andere Aussage gerne noch einmal in's Gedächtnis rufen wollen, fassen wir in zwei Videos je 10 Minuten die wichtigsten Aussagen, Infos, Fragen und Antworten von Werner Deck zusammen.

Malermeister Werner Deck setzt Social Media erfolgreich ein, um neue Kunden zu gewinnen. Eine neue Studie der Universität Münster besagt, dass Onlinekommunikation (Webseite + Social Media) knapp ein Viertel einer Kaufentscheidung ausmachen kann. Mitte der Woche diskutierten die Lotsen den potenziellen Nutzen von Social Software in der internen Kommunikation gemeinsam mit den Mitgliedern und Referenten des Unternehmerverbandes Südhessen. Der Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) hat eine Umfrage zum Thema "Erfolgsmessung von Social-Media-Maßnahmen in Unternehmen" veröffentlicht. Ergebnis: Das Thema steht noch ganz am Anfang.