SOCIAL MEDIA & E-LEARNING

E-Learning bei der Hager Vertriebsgesellschaft - ein erfolgreiches Beispiel aus der Praxis

Fehlermeldung

Strict warning: Only variables should be passed by reference in captcha_get_form_id_setting() (Zeile 74 von /homepages/42/d41583527/htdocs/ebusiness-lotse/profiles/openpublish/modules/contrib/captcha/captcha.inc).

E-Learning bei der Hager Vertriebsgesellschaft - ein erfolgreiches Beispiel aus der Praxis

/profile/lena-despr%C3%A9s

Die Hager Gruppe ist im Vertrieb von Lösungen und Systemen für die Elektroinstallation tätig. Zu den Geschäftsbereichen der Firma zählen Energieverteilung und Zählerplatzsysteme, Leitungsführung und Raumanschlusssysteme, Schalterprogramme und Gebäudesteuerung, sowie dazugehörige Dienstleistungen. Die Unternehmensgruppe hatte 2010 3400 Mitarbeiter in Deutschland und 11.4000 weltweit.

Der eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg hat mit Martin Zimmer, Referent für Online-Training bei der Hager Vertriebsgesellschaft, ein Interview durchgeführt.

eBL: Eine besondere Form des E-Learning sind Web Based Trainings? Welche Vorteile ergeben sich durch deren Einsatz? Wo bestehen Schwierigkeiten bzw. Herausforderungen?

Martin Zimmer: WBTs ermöglichen es uns, umfangreiche und komplexe Themen mit Fokus auf die Hager-Lösungsbereiche  -  aufwendig  als  Story verpackt - v.a. dem Elektrotechniker aber auch dem interessierten Endkunden näher zu bringen.

Die WBTs beinhalten einen ständigen Wechsel aus Wissensvermittlung, Übungen, Animationen und praktischen Anwendungsbeispielen, die der Lernende live umsetzt. Hierbei erlebt und erlernt er ein Thema in aller Regel möglichst interaktiv und spielerisch von A bis Z. Gleichzeitig soll der Spaß dabei nicht auf der Strecke bleiben. Die in der Regel sehr zeit- und arbeitsaufwendige Realisierung all dieser Anforderungen ist nicht selten zuletzt auch relativ kostenintensiv, insbesondere wenn man sich vor Augen hält, dass das fertige Produkt letztlich eine Bearbeitungszeit von 30-45 Minuten in Anspruch nimmt.

Screenshot Web-Based-Training / Quelle: Hager Vertriebsgesellschaft

eBL: Ihre Produktpalette umfasst auch Komponenten für sehr innovative Lösungen. Ihre Kunden aus dem Elektrohandwerk sind ja häufig auf der Baustelle und haben bestimmt auch dort einen Bedarf mehr über Ihre Lösungen zu erfahren. Bieten Sie auch mobile Angebote, die dort unmittelbar genutzt werden können?

Martin Zimmer: Wir sind stets bestrebt alle Lerninhalte und Lernformate endgeräteunabhängig anbieten zu können. Egal ob es sich um die Zusammenarbeit mit Agenturen handelt oder die Eigenproduktion von Lernformaten, bei der Realisierung jeglicher Lernprojekte steht diese grundlegende Anforderung seit geraumer Zeit mit an erster Stelle. Mobile Endgeräte sind mittlerweile berufsübergreifend allgegenwärtig, unabhängig davon, ob es sich um die Baustelle, das Büro oder den Privatbereich handelt. Dieser Herausforderung müssen wir uns permanent stellen.

Haben Sie Interesse an weiteren Informationen, wie E-Learning bei der Hager Vertriebsgesellschaft eingesetzt wird? Das vollständige Interview mit Martin Zimmer können Sie sich als PDF-Dokument herunterladen.

Angebotsformen: 
Anwendungsbereiche: 
Lösungen: