SOCIAL MEDIA & E-LEARNING

Design Thinking in E-Learning

Design Thinking in E-Learning

/profile/lena-despr%C3%A9s

Das Ziel eines E-Learning Systems ist es, Wissen und Kompetenzen zu vermitteln. Design Thinking kann E-Learning Anwendungsentwickler dabei unterstützen, die Bedürfnisse der Lernenden besser zu berücksichtigen.

Design Thinking ist ein Prozess des Problemlösens, der bei der Identifikation von Herausforderungen des Lernenden unterstützt. Anhand von  Beobachtungen, Interviews, Brainstorming und der Erstellung eines Prototypen kann die E-Learning Anwendung an die Bedürfnisse des Lernenden angepasst und der Lernerfolg dadurch erhöht werden. Es wird beim Design Thinking festgestellt, welche Problemstellungen und Hindernisse einen Einfluss auf den E-Learning Kurs haben könnten.

Der Ablauf des Design Thinking Prozesses bei der Umsetzung eines E-Learning Kurses findet wie folgt statt:

  • Bestimmung der Ziele und Herausforderungen: welche Kompetenzen soll die Zielgruppe erwerben und welches Wissen soll vermittelt werden? Was sind die Probleme, die mit Hilfe des Kurses gelöst werden sollen?
  • Identifikation von Hindernissen: warum existieren die Probleme? Welche Aktivitäten oder Materialien können zur Lösung des Problems betragen?
  • Brainstorming und Anwendungsentwicklung: ist der Lösungsvorschlag sinnvoll? Welche Lernziele sollen erreicht werden? Erfüllt der Prototyp die Anforderungen der Zielgruppe?
  • Launch: welche Fehler sind noch im System enthalten?
  • Feedback: wurden die zu Beginn definierten Ziele erreicht? Wie können die Ziele gemessen werden?

Bei der Bestimmung der Ziele ist es von Vorteil, sich mit anderen Ansprechpartnern abzustimmen. Zur Identifikation des Problems ist eine Recherche notwendig. Auch Umfragen mit der Zielgruppe können hilfreich sein. In der Entwicklungsphase ist es wichtig, sich zunächst gemeinsam im Entwicklungsteam und dann mit der Zielgruppe abzustimmen. Ein einfacher und flexibler Prototyp der E-Learning Anwendung wird hier vorgestellt und dazu wird Feedback gegeben. Anschließend kann die Anwendung implementiert und auf Fehler hin getestet werden.

Die Kernidee von Design Thinking im E-Learning ist, dass Entwickler von E-Learning Anwendungen aus Fehlern lernen und ggf. das Design der Anwendung entsprechend anpassen können.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter anderem bei "E-Learning Coach".

 

Angebotsformen: 
Anwendungsbereiche: